Gartenplanung: Die besten Tipps für einen schönen Garten

Gartenplanung: Die besten Tipps für einen schönen Garten

Nachdem man im Winter nicht wirklich den Garten pflegt oder neu erschafft, kann man in dieser Zeit bereits mit der Planung anfangen. Dafür muss ein Gärtner und eventuell ein Landschaftsarchitekt her. Doch wie setzt sich Gartenplanung in die Realität um? Wildblumen blühen in voller Farbenpracht inmitten grünen, saftigen Gräsern; Vögel zwitschern, streiten und tummeln sich herum; Bienen genießen die Vielfalt an Blumen und summen von Blüte zu Blüte; Bäume erstrahlen in allen Farben. Wer einen Garten hat, weiß die Natur im eigenen Heim zu schätzen. Doch da wir alle im Winter dem tristen Garten keine Aufmerksamkeit schenken, ist gerade im Frühling und Sommer Gartenpflege oder Umgestaltung angesagt. Große Gärten machen viel Arbeit – doch auch kleine Gärten brauchen Pflege. Deshalb lieber gleich zum Experten: Doch was macht der Gärtner eigentlich und welche Fragen sollte man sich und dem Gärtner stellen? Die folgenden Fragen wurden von einem Fachkundigem Landschaftsgärtner beantwortet. Wozu brauche ich eine Gartenplanung? Wer seinen Garten neu gestalten und daraus sein ganz persönliches Paradies zaubern möchte, der sollte gewisse Vorstellungen haben. Eine Planung ist wichtig, um konsequent und erfolgreich arbeiten zu können – außerdem werden Ideen nicht vergessen und der Garten kann genau so gestaltet werden, wie der Kunde es sich vorstellt. Berücksichtigt ein Gärtner meine eigenen Ideen? Der Kunde ist hier natürlich König – schließlich ist es auch sein Garten. Es werden fast ausschließlich Ideen vom Kunden verwirklicht, vorausgesetzt, sie sind realistisch und umsetzbar. Was kostet eine Gartenplanung vom Gärtner oder Landschaftsarchitekt? Die Kosten werden prozentual nach der Bausumme berechnet. Es ist also individuell verschieden: Je nach Gartengröße, Arbeitsaufwand, Baumaterialien und so weiter. Kommt der Gärtner für...
Was kostet eine professionelle Gartenplanung? Preise für einen neuen Garten

Was kostet eine professionelle Gartenplanung? Preise für einen neuen Garten

Die fachkundige Gartenplanung schafft einige Vorteile und hilft dabei, viel Zeit zu sparen und sich über ein attraktives Ergebnis freuen zu können. Soll es die ganze Gartensaison überall blühen und üppig grünen, ist ein liebevoll und professionell geplanter Garten eine Entscheidung, die garantiert für Freude sorgt. Die Kosten sind verhältnismäßig günstig und stehen im harmonischen Verhältnis zur Leistung. Die Gartenplanung vom Profi – was kostet ein Fachmann? Ein vom Profi angelegter Garten ist zwar nicht so günstig wie die Eigenleistung, sollte aber dennoch nicht ohne vorherige Angebote von der Agenda gestrichen werden. Dabei orientieren sich die Kosten an verschiedenen Faktoren, beispielsweise an der Größe des Gartens, der gewünschten Bepflanzung und der Vorbereitung, die beispielsweise für einen fruchtbaren Boden notwendig ist. Gärtner gibt Empfehlungen ab Haben Sie Sonderwünsche und möchten zum Beispiel einen Gartenteich, fließt das in den Preis ein und wird im Rahmen der Gartengestaltung eingerechnet. Sie können einen versierten und erfahrenen Gärtner sowohl mit der Erstanlegung, aber auch zur Aufbereitung Ihres in den letzten Jahren etwas vernachlässigten Gartens beauftragen. Das Ergebnis wird Sie begeistern und zeigt Ihnen eine Oase der Entspannung, in der Sie die warme Jahreszeit gerne genießen und sich außer der Pflanzenpflege und gelegentlichem Rasenmähen um nichts kümmern müssen. Kosten für Landschaftsarchitekt Die Standardformel zeigt rund 15 Prozent des Hauspreises auf, die Sie für einen fachmännisch angelegten und nach Ihrem Anspruch bepflanzten Garten einrechnen müssen. Die Planung selbst ist für rund 1.000 Euro möglich, je nachdem, wie groß Ihr Grundstück ist und welche Wünsche Sie in Ihrem Garten realisieren möchten. Die Vorteile einer durchdachten Gartengestaltung Die berufstätigen Gartenbesitzer stehen nicht selten vor dem Problem, dass die...