Betonfußboden: Kosten, Preise pro m2 für Böden aus Beton, Zement in Haus & Wohnung

Betonfußboden: Kosten, Preise pro m2 für Böden aus Beton, Zement in Haus & Wohnung

Geschliffene Beton- oder Estrichböden können eine interessante und attraktive Alternative zu herkömmlichen Bodenbelägen sein. Früher waren sie vor allem in gewerblichen Gebäuden und Industriehallen zu finden, doch heute sind sie längst auch in den privaten Wohnbereich eingezogen, da sie dort als außergewöhnliches Stil- und Designmittel eingesetzt werden. Welche Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie sich für das Schleifen eines Betonbodens entscheiden, erfahren Sie im folgenden Artikel. Sichtbeton & Zement als Bodenbelag in Wohnung oder Haus Wenn Sie sich von Anfang an dafür entscheiden, einen Betonfußboden im privaten Bereich zu verwenden, sollten Sie sich direkt für Sichtbeton entscheiden. Vor allem in der Beschaffenheit der Oberfläche, der ausgeglichenen Optik und in der Porengröße liegen die Unterschiede zu anderen Bodenbelägen. Wird Betonboden abschließend geschliffen und/oder poliert, erzielen Sie bei der sowieso glatten Oberfläche noch mehr Glanz. Andererseits ist Sichtbeton wesentlich schwieriger herzustellen, sodass Sie generell mit höheren Kosten rechnen müssen. Letztendlich werden Sie allerdings mit einem attraktiven und unempfindlichen Bodenbelag belohnt. Die Kosten für das Schleifen des Betonbodens variieren je nach Ausführungsart und Unternehmen, das diese Arbeiten ausführt. Sie können jedoch pauschal mit Mehrkosten rechnen, die circa ab 12 Euro pro Quadratmeter betragen. Die Kosten für das Schleifen und Polieren des Betonfußbodens Bevor Sie die tatsächlichen Kosten für das Schleifen und Polieren Ihres Betonbodens ermitteln können, müssen Sie verschiedene Faktoren in die Berechnung einziehen. Die Kosten hängen davon ab, für welches Ausgangsmaterial Sie sich entscheiden. Wird der Boden in einem Neubau verlegt oder gibt es bereits einen Boden. Auch die Größe des Bodens spielt eine entscheidende Rolle bei den Kosten, ebenso wie der Grundriss. Darüber hinaus ist auch die gewünschte Ausführungsqualität maßgeblich...
Bodenbelag aus Beton: Geschliffener Beton oder Estrich für Küche, Wohnzimmer, Bad

Bodenbelag aus Beton: Geschliffener Beton oder Estrich für Küche, Wohnzimmer, Bad

Sie sind auf der Suche nach einem schönen und pflegeleichten Boden für Ihre Küche, Wohnzimmer oder Bad? Estrich oder Beton eignen sich ideal als fugenlose Bodenflächen, die auf Wunsch mit glänzender oder matter Oberfläche möglich sind. Ob Beton oder Estrich besser geeignet ist, hängt davon ab, ob der Boden statisch häufig beansprucht wird. Auch ob eine Fußbodenheizung vorhanden ist, spielt eine Rolle. Die Körnungsgröße von Estrich liegt bei bis zu 8 mm, die Aufbauhöhe beträgt etwa 6 cm. Für stärkere Belastungen eignen sich Betönböden optimal, da ihre Aufbauhöhe größer ist. Die Körnung von Betonböden variiert zwischen 6, 16 und 32 mm. Es ist auch möglich tragende Betonbodenplatten – oder decken als fertigen Boden zu nutzen, wenn eine sorgfältige Planung und Ausführung erfolgen. Welcher Betonboden ist empfehlenswert? Damit Sie die erforderlichen Eigenschaften sowie die Zusammensetzung des Bodens bestimmen können, müssen Sie zunächst die individuellen Anforderungen beachten. Dazu gehören nicht nur die Rollbeanspruchung, sondern auch Lasten und die Anzahl der Personen, die den Boden nutzt. Auch Feuchtigkeit sowie der Untergrund gehören zu den Eigenschaften, die Sie beachten müssen. Abhängig davon, ob Ihr Boden mit Fußbodenheizung, auf Dämmung, auf Trennlage oder im Verbund verlegt wird, müssen Sie nochmals verschiedene Aspekte berücksichtigen. Wird er auf Dämmung verlegt, müssen Sie den Boden auf die Dicke und das Material abstimmen. Wenn alles berücksichtigt wurde, können Sie sich dafür entscheiden, ob Sie Estrich oder Beton als Bodenbelag verwenden. Wird Estrich verwendet, sind eine gute Schleifbarkeit und ein dichtes Gefüge wichtig. Dazu ist zum Beispiel Zementfließestrich geeignet. Soll es ein Betonboden werden, ist es ratsam auf die Beanspruchung, die gewünschte Optik und die Oberflächenbearbeitung zu achten. Die...