JustK. Wohnraum für 4 Kinder und 2 Erwachsene

Zeitgemäßes Wohnen ist nicht nur für Singles und nicht nur in der Stadtmitte möglich. Wie eine sechsköpfige Familie ihren Wohntraum lebt, zeigt das Wohnhaus »JustK« in Tübingen, das inzwischen mit mehreren Architekturpreisen ausgezeichnet wurde.

Projektbeschreibung

Dieses vollkommen graue Haus, dessen Massivholzkonstruktion von horizontalen Bändern aus Synthesekautschuk umspannt wird, ist ein klares Fanal gegen den Einheitsbrei vieler zeitgenössischer Wohnhäuser. JustK« blendet sein Umfeld aber nicht radikal aus. Bei näherer Betrachtung lässt sich feststellen, dass es sich in seiner Kubatur und Farbigkeit an seinen Nachbarn, den grauen Tuffsteinhäusern mit Satteldächern aus den 1920er Jahren orientiert. Doch dann ist wirklich alles anders: klarer, kantiger, reduzierter, weitaus weniger konventionell.

Das turmartig emporragende Haus mit seinem markanten, mehrfach geknickten Dach musste auf einem Hanggrundstück mit Stadtblick möglichst viel Wohnläche für sechs Familienmitglieder bieten. Gleichzeitig sollte es kostengünstig sein und passiv beheizt werden können. Mit diesen Vorgaben gingen die Architekten Jan Theissen, Sonja Nagel und Björn Martenson an den Start – und plante erfolgreich das Außergewöhnliche.

Ist es außen die monochrome graue Haut, die das Wesen des kristallinen Körpers bestimmt, so dominiert im Innern die Monochromie des Baustoffs Holz. Böden, Wände und Decken bilden komplett in hellem Brettsperrholz gefasste Räume aus, die eine behaglich-warme Atmosphäre verströmen. Sowohl die Anordnung als auch die Größe der einzelnen Zimmer ist wohlüberlegt und auf die sechs Hausbewohner abgestimmt. Mit Raum wurde bewusst nicht verschwenderisch umgegangen. Im Gegenteil, in diesem spürbar kompakten Hausgrundriss wurden die 138 Quadratmeter Wohnläche sorgfältig-rational verteilt, wurden Möbel gleich mit entworfen, um bis hinauf unters Dach so viel Platz wie möglich zu sparen.

Wer »JustK« betritt, wird erkennen, wie die einprägsame äußere Form keineswegs um ihrer selbst willen entwickelt wurde, sondern mit ihrer inneren Funktion korrespondiert. Und noch etwas kann dieses Haus: Durch die zwei Eingänge ist es leicht möglich, das Familienhaus später einmal in zwei Wohnungen aufzuteilen.

Wo betritt man »JustK«? Die geschlossene Hülle gibt sich enigmatisch. Geschützt und verdeckt liegt der Eingang im Erdgeschoss, und gar verborgen im Halbdunkel verschwindet die zweite Haustüre hinter der Fassade an der gegenüber liegenden Seite. Auch das verrät etwas über die Architekten und die Bewohner: Es geht hier nicht um offensive Repräsentation, sondern um eine klare Position. Von dieser können nicht nur die Nachbarn etwas lernen.

Projektdaten & beteiligte Unternehmen

Bauzeit 05.2009 bis 02.2010
BRI: 583 m3
BGF: 254 m2
NF: 161 m2
Wohnfläche: 149 m2

Beteiligte Firmen:

Architektur / Planung: AMUNT Architekten Martenson und Nagel Theissen www.amunt.info
Foto: Brigida González

Projektbilder

Projektstandort

tübingen

Standort: Tübingen, Deutschland

Finden Sie den richtigen Experten

Wir finden die richtigen Experten für Ihr Bau- oder Renovierungsprojekt. Verraten Sie uns dazu ein paar Details zu Ihrem geplanten Projekt. Danach machen wir uns auf die Suche nach dem passenden Experten für Sie. Kostenlos & unverbindlich. Jetzt Experten finden

Zacasa Newsletter

* indicates required