Zeitlose Stühle und Sofas von Fritz Hansen in Kooperation mit Arne Jacobsen Kommentar schreiben

Arne Jacobsen war, und ist bis heute, einer der wichtigsten Designer Dänemarks. Während seine Bauten eher weniger geschätzt wurden, erfreuten sich seine Möbel und Gebrauchsgegenstände schon immer großer Beliebtheit. Die Möbelmanufaktur Fritz Hansen ist für die Zusammenarbeit mit namenhaften Designern und die Herstellung von hochwertigen Möbeln mit einem zeitlosen Design bekannt. Vor allem in Kooperation mit Arne Jacobsen entstanden Möbelstücke, die mittlerweile als Klassiker gelten und aus der Möbelbranche nicht mehr wegzudenken sind.

Drop Stuhl von Fritz Hansen

Das Modell Drop entwarf Fritz Hansen für sein Meisterwerk, das Radisson Blu Hotel in Kopenhagen. Vorerst wurde der Stuhl ausschließlich für das Hotel produziert. 50 Jahre später entschloss sich Fritz Hansen dazu, das Modell auch für den allgemeinen Markt herzustellen.

Drehstuhl Series7

Mit der Series7 hat Arne Jacobsen eine Reihe von außergewöhnlichen Stühlen entworfen. Auf diesem Bild ist das Modell als Drehstuhl, gepolstert mit schwarzem Leder, zu sehen.

Stuhl Grand Prix designt von Arne Jacobsen

Hergestellt wird der Stuhl Grand Prix aus einem formgepressten Messefurnier. Der Sessell ist komplett in Holz oder mit einer Stoff-, beziehungsweise einer Lederpolsterung, in verschiedenen Farben erhältlich.

Die Ameise

Mit dem Modell Ameise gelang Arne Jacobsen 1952 der Durchbruch. Der vorher eher unbekannte Designer hat sich mit diesem einzigartigen, dreibeinigen Stuhl in der Möbelgeschichte verewigt.

Swan Sofa von Fritz Hansen

Den Namen Swan verdankt das Sofa seiner einzigartigen Form. Das Modell ist in mehreren Farben und Textilien erhältlich.

 

Weitere Einrichtungsideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.