Was kostet die Renovierung einer Wohnung? Tipps für den Hausbau Kommentar schreiben

Egal ob Sie gerade Ihre neue Wohnung bezogen haben, oder sich nach Veränderung in Ihrer bestehenden Wohnung sehnen: wenn es um die Renovierung Ihrer Wohnung geht, stellt sich ziemlich schnell auch immer eine Frage:

„Was wird mich die Renovierung meiner Wohnung kosten?“

Egal wie wir es drehen und wenden, eines ist leider sicher: es gibt keine magische Formel, mit der sich jede Wohnungsrenovierung einfach so berechnen lässt.

Die gute Nachricht ist aber: mit ein paar Tipps kann man in wenigen Schritten herausfinden, was es kosten wird, die Wohnung nach den eigenen Vorstellungen zu renovieren und wofür es sich lohnt, Geld auszugeben.

So finden Sie heraus, welches Budget Sie für die Renovierung Ihrer Wohnung benötigen

Sobald Sie eine Vorstellung davon haben, wie Ihre renovierte Wohnung am Schluss aussehen soll, ist es Zeit, ein Budget für die Modernisierung festzulegen.  Anstatt einfach so ins Blaue zu schätzen, wählen Sie eine Summe die sie für die Modernisierung der Wohnung ausgeben möchten.

1. Erstellen Sie eine Liste

Machen sie eine Liste, was sie gerne Modernisieren möchten und führen Sie alle Objekte auf, die Sie dafür kaufen müssen. Machen Sie diese Liste für jeden einzelnen Raum, den Sie renovieren möchten. Was dabei gerne vergessen wird: die Instandsetzung von Wänden und Böden, Bodenbeläge, Kosten für Licht und Beleuchtung oder Arbeitsstunden, die Sie zukaufen müssen

2. Erkundigen Sie sich über Preise für Ihre Wunschmöbel

Sofa ist nicht gleich Sofa, sie bekommen Modelle um 500 oder 5.000 Euro. Wählen Sie für jedes Objekt ein Modell aus, dass Ihnen zusagt und erkundigen Sie sich im Möbelhaus oder online über anfallende Kosten. Tipp: Fragen Sie im Handel auch nach günstigeren Alternativen, die Ihre Bedürfnisse erfüllen. Schreiben Sie die jeweiligen Kosten für jedes Objekt in die Liste

3. Wofür es sich lohnt, bei der Renovierung der Wohnung Kosten in Kauf zu nehmen

Wenn Sie eine Wohnung renovieren gibt es Bereiche, wo es sich lohnt, etwas mehr auszugeben. Bei anderen Bereichen ist auch die günstigste Lösung völlig ausreichend.
Fast alle Innenarchitekten sind sich einig, dass sie bei folgenden Dingen nicht sparen sollten – zumal diese Sachen meist auch Jahre bis Jahrzehnte Freude bereiten werden:

  • Stühle, Sofas und Couch
  • Matratze fürs Bett
  • Esstisch
  • Fenster
  • Böden bzw. Bodenbelag
  • Handwerker

4. Wie lange werden Sie in der Wohnung bleiben?

Je nachdem, wie lange Sie in einer Wohnung bleiben werden, können Sie anders kalkulieren. In eine Eigentumswohnung lohnt es sich eher, mehr Geld zu investieren als in eine Wohnung, aus der Sie in 3 Jahren wieder ausziehen.

5. Planen Sie ein kleines Budget-Polster ein

Egal wie gut Sie planen: wenn es um die Renovierung einer Wohnung geht, schafft es fast niemand, im Budget zu bleiben. Sie sind also nicht allein, falls sie doch die ein oder andere Überraschung erlegt haben und am Ende etwas mehr als geplant gebraucht haben. Planen Sie deshalb von Anfang an ein kleines Polster für die Kosten der Renovierung ein, dann kann nichts schief gehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.