Möbel und Einrichtung aus Beton: 8 Inspirationen für Beton in Badezimmer, Wohnzimmer und Küche Kommentar schreiben

Ein Wohntrend der letzten Jahre sind polierte, industrielle Oberflächen im Wohnbereich. Ganz vorne mit dabei ist da natürlich Beton! Wir haben bereits über die Vor- und Nachteile von Betonböden berichtet. In diesem Beitrag geht es um Betonmöbel und Beton im Wohnbereich. Dazu haben wir 8 schöne, inspirierende Beispiele für Beton im Badezimmer, Wohnzimmer und der Küche zusammengestellt.

Badezimmer mit Waschbecken aus Beton

Dieses Badezimmer hält nicht viel von freistehenden Waschbecken, sondern hat nutzt statt dessen ein massives Waschbecken aus Beton.

Wohnzimmer mit Wänden aus Beton und Holz

Eine schöne Kombination: in diesem Wohnzimmer trifft ein Betonboden sowie eine raue Betonwand auf eine geometrische Konstruktion aus Holz.

Wohnküche mit Kochinsel aus Beton

Der polierte Betonboden in dieser Wohnküche wird mit einer passenden Kochinsel aus Beton ergänzt.

Wohnzimmer mit Wand und Regal aus Beton

Beton kann auch gemütlich sein: mit einer weichen, hellen Couch und knalligen Farben erzeugen die Bewohner dieses Wohnzimmers mit Betonwänden trotz dem kalten Baustoff eine warme Atmosphäre.

Badezimmer mit Badewanne aus Beton und Betonfliesen

Dieses Badezimmer nutzt Beton gleich auf zwei Arten: für die direkt im Badezimmer gegossenen Badewanne und für den Boden in Form von Betonfliesen.

Küche mit Küchenblock aus Beton und Holztisch

Viel mehr Beton geht nicht! Die Küche in diesem Betonhaus ist mit einem Küchenblock aus Beton ausgestattet und kombiniert diese mit einem Holztisch.

Wohnzimmer mit schräger Wand aus Beton

In dieser Wohnung wird die Hanglage interessant genutzt. Die Hangschräge wurde in das Wohnzimmer übernommen. So entsteht schräger Wohnraum, der als Sitz- und Liegefläche genutzt wird.

Küche mit Regal aus Beton

Ein Regal für die Ewigkeit ist dieses Möbelstück in der Küche. Das Betonregal bietet Platz für Geschirr und wurde ebenfalls für Einbauküchenmöbel verwendet.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.