Mit Wandgärten kann man innen und außen für ein natürliches Klima sorgen Kommentar schreiben

Pflanzen und Gewächse haben einen positiven Einfluss auf das menschliche Leben. Sie sind gut für die Gesundheit, das Klima und die Wohnatmosphäre. Aber leider hat nicht jeder Platz für einen Garten. Die optimale Lösung dafür sind Wandgärten. Sie können sowohl innen, als auch außen angelegt werden, benötigen beinahe keinen Platz und schmücken kahle Wände. Vor allem in Städten und öffentlichen Gebäuden werden oftmals Wandgärten eingesetzt, um ein natürliches Ambiente zu schaffen.

Wandgarten im Büro

Diese begrünte Wand sorgt für eine lockere Atmosphäre im Raum und schafft somit ein gutes Arbeitsklima.

Begrünte Fassaden bringen Natur in die Stadt

Vor allem in Städten greift man immer wieder auf Wandgärten zurück, um Hausfassaden zu begrünen. So muss man selbst in Großstädten nicht auf Pflanzen verzichten.

Wandgarten im Badezimmer

Durch den Wandgarten in diesem Badezimmer bekommt man das Gefühl, ein Bad im Freien zu nehmen. Außerdem bringen die grünen Pflanzen etwas Farbe in den weißen Raum.

Wandgarten mal anders

In diesem Atrium wurde auf eine vollständige Bepflanzung der Wand verzichtet. Dafür wurden kleine Töpfe mit Blumen, die für eine Gartenatmosphäre sorgen, an der Wand angebracht.

Terrasse mit Wandgarten

Auf dieser Terrasse wurde die kleine Nische perfekt genutzt und ein Wandgarten angelegt. So kann man gleichzeitig die Vorteile einer Stadtwohnung und den Genuss eines Gartens erleben.

 

Weitere Wohnideen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.