Mehr Platz in der Küche: Küchenschränke mit schwebenden Regalen erweitern Kommentar schreiben

Offene Küche sehen zwar gut aus – glücklich damit wird aber nur, wer einen Drang zur Ordnung und eine ausgeprägte Neigung zum Abstauben hat. Aber man muss es mit offenen Regalen in der Küche ja auch nicht gleich übertreiben. Wir haben ein paar Beispiele mit schwebenden Regalen in der Küche, die von klein bis groß reichen. Sie können Ihre Küchenschränke einfach mit schwebenden Regalen erweitern und haben so das beste aus beiden Welten.

Kleine, schwebende Regale

In dieser Küche wurde der winzige Freiraum neben den Oberschränken genutzt, um kurze, schwebenden Regale zu befestigen. Auf den Regalen ist gerade genug Platz für Geschirrtücher. So entsteht nützlicher, neuer Stauraum – und wer kann das in der Küche nicht brauchen?

Mittlere, schwebende Regale

Zwischen Kamin und Küchenschrank passen diese 3 schwebenden Regale perfekt hinein. Der sonst schwer zu nutzende Platz wird so zum effektiven Stauraum.

Große, schwebende Regale

Der Platz zwischen der Dampfabzug und den Einbauschränken wird in dieser Küche für 3 große, schwebende Regale genutzt. Der sonst verlorene Platz wird so zum praktischen Abstellplatz für Gewürze, Saucen und alles weitere, dass man beim Kochen gebrauchen kann.

 

Weitere Küchen-Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.