Küche und Wohnbereich kombinieren? Die Vorteile und Nachteile einer Wohnküche Kommentar schreiben

Foto: Offener Wohnbereich aus dem Projekt „Wohnungserweiterung Mödling

 

Egal wo man hinsieht, jeder scheint jetzt eine offene Raumaufteilung zu bevorzugen. Die offenen Raumplanung ist wohl der Wohntrend der letzten Jahre. Kein wunder, denn offene Wohnbereiche bringen mehr Licht in die Wohnung und lassen kleine Räume größer erscheinen. Dennoch, haben offene Wohnküchen auch Nachteile. Wir haben die wichtigsten Vorteile und Nachteile von kombinierten Küchen und Wohnzimmern zusammengefasst.

Vorteile einer offenen Wohnküche

1. Optimale für Multitasking

Der offene Grundriss ist ein wahr gewordener Traum für Eltern. Oft sind Kinder im anderen Raum um zu spielen, während Sie das Abendessen zubereiten. Mit einer offener Wohnküche können Sie sehen, wo Ihr 2-jähriges Kind herumwandert und dabei das Essen an der Kochinsel fertigstellen, oder Sie helfen Ihrem 11-Jährige mit seinen Hausaufgaben, während Sie kochen. Indem man die Küche und das Wohnzimmer kombiniert, öffnet sich die Welt für Multitasking im Wohnbereich.

2. Mehr natürliches Licht

Natürliches Licht sorgt für gute Laune und bringt Optimismus in jeden Raum. Mit offenen Wohnbereichen lassen sie also viel mehr natürliches Licht in die Wohnung. So gelangt Sonnenlicht über das große Fenster im Wohnzimmer bis in die Küche. Das sorgt nicht nur für positive Stimmung, sondern senkt auch die Stromkosten.

3. Lässt ein kleines Zimmer größer erscheinen

Es scheint, als ob heutzutage jeder denkt, er hätte eine zu kleine Küche. Offene Wohnküchen wirken dem entgegen, sie nutzen den Platz optimal aus und lassen jeden Raum größer erscheinen.

4. Offene Wohnküchen sind geselliger

Wenn an Feiertagen oft Gäste einladen, mit Freunden am Sonntag Fußball schauen oder einfach nur die Zeit mit der Familie genießen, dann ist ein offener Grundriss ideal für Sie. Einer der größten Nachteile bei einem geschlossenen Raumkonzept ist die Trennung. Auch wenn Sie der Koch der Familie sind, verlieren Sie so keine wertvolle Zeit mit dem Rest der Familie.

Nachteile von kombinierten Küche mit Wohnzimmer

1. Küchen sind nicht immer sauber

Trotz allem, was Sie im Fernsehen sehen, ist das Kochen oft eine schmutzige Angelegenheit. Außerdemnutzen viele Hausbesitzer die Küche als Arbeitsbereich. Das bedeutet, dass der Raum zu Unordnung neigt. In einer offenen Wohnküche können Sie diese Unordnung nirgendwo verstecken. Sobald die Küche schmutzig ist, wirkt der ganze Wohnbereich unaufgeräumt. Das gleiche gilt für Gerüche, die beim Kochen entstehen.

2. Keine Quiet Time

Wenn Sie versuchen, die neueste Folge Ihrer Lieblingssendung zu sehen und die Kinder fünf Meter entfernt spielen, vermissen Sie vielleicht eine Türe, die Sie schließen können. Manchmal brauchen wir Zeit für uns – eine offene Raumgestaltung reduziert diese Zeit aber drastisch.

3. Offene Küchen können teuer werden

Wer sein Haus renoviert und Wände herausreißt, um eine offene Wohnküche zu schaffen, muss mit erhöhten Kosten rechnen. Die meisten Wohnungen sind geschlossen konzipiert, so kann eine Wand weniger ganz schnell auch mehr kosten – das weiß man oft leider erst, wenn man mit der Renovierung der Wohnung begonnen hat. Denn an diesem Punkt gibt es oft Überraschungen, die eine kleine Renovierungsbudget-Aufstockung verlangen.

Zusammenfassung: offene Wohnküchen Fazit

Offene Wohnbereiche sind die Modeerscheinung in der Branche, aber sie sind nicht Jedermanns Sache. Wenn Sie die Zeit mit der Familie schätzen und gerne Partys veranstalten, dann kann ein offener Raum das Richtige für Sie sein. Auf der anderen Seite, wenn Sie Stille schätzen oder etwas Geld sparen möchten, dann setzen Sie besser auf geschlossene Räume.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.