Kinderzimmer Inspiration: Aus einem Bubenzimmer wird ein neutrales Kinderzimmer Kommentar schreiben

Das Kinderzimmer wurde am Anfang für das erste Kind – einen Jungen – eingerichtet. Als die Eltern dann mit einem weiteren Kind überrascht wurden – dieses mal war es ein Mädchen –  musste das Kinderzimmer für das neue Baby etwas umgestellt werden. Ein weiters Kinderbett musste hinein, die Gestaltung musste vom Jungendzimmer in ein neutrales Kinderzimmer verwandelt werden.

Schöne Kinderzimmer-Dekoration

Die Wand wurde für das Bubenzimmer zuerst blau gestrichen. Danach versuchten die Eltern, mit neutraler Kinderzimmer Dekoration ein Kinderzimmer für beide Geschlechter zu gestalten. Die weißen Regale passen sehr gut zur Kinderzimmer-Wandfarbe.

Platz für das zweite Kinderbett

Als die Tochter geboren wurde, musste im Kinderzimmer Platz für ein zweites Bett geschaffen werden – die Eltern entschieden sich gegen ein Stockbett fürs Kinderzimmer. Mit weiblichen Farbakzenten wird der blauen Wandfarbe entgegen gewirkt.

Jedes Kind hat seinen Bereich

Jedes Kind hat nun seinen Bereich, der auch gut durch den großen, gelben Anfangsbuchstaben an der Wand gekennzeichnet ist – eine schöne Kinderzimmer-Idee! Das Expedit Regal von Ikea sorgt dazwischen für ordentlich Stauraum für die Spielsachen.

 

Weitere interessante Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.