Der Egg Chair von Arne Jacobsen: Ein Design-Klassiker für Zuhause Kommentar schreiben

Der Egg Chair zählt zu den Klassikern unter den Stühlen. Der dänische Architekt und Designer Arne Jacobsen hat den Sessel im Jahr 1958 für das von ihm designte SAS-Hotel in Kopenhagen entworfen. Mit dem Egg Chair ist es Jacobsen gelungen Wohnlichkeit und Modernität in einem Möbelstück zu vereinen. Der offizielle Hersteller des Stuhls ist Fritz Hansen, der diesen bis heute vertreibt. Heute, so wie vor 50 Jahren wird jedes Exemplar von Hand hergestellt und ist somit ein Einzelstück. Der Egg Chair besteht aus einer Kunststoffschale mit einer Kaltschaumpolsterung, die entweder mit Stoff oder Leder bezogen ist, und einem Fußkreuz aus Eisen.

Violetter Egg Chair passend zur Wand

Dieser Egg Chair in violett ergänzt sich farblich bestens mit der Wohnzimmerwand. Da der Stuhl frei im Raum steht kommt er besonders gut zur Geltung.

Klassisch in blau

Der original Egg Chair im SAS-Hotel hatte, wie dieses Modell hier, einen blauen Stoffbezug. In einem Raum mit dunkler Einrichtung ist der farbige Sessel ein absoluter Eye-Catcher.

Egg Chair aus schwarzem Leder

Durch das schwarze Leder wirkt der Eggchair besonders edel und wertet optisch jedes Zimmer auf.

Schlicht und natürlich: Egg Chair in grün

Der grüne Stoffbezug des Egg Chairs ist schlicht und ergänzt sich bestens mit jeder Wohnzimmereinrichtung.

Ein Stuhl für die Ewigkeit

Das cognacfarbene Leder dieses Egg Chairs wird mit der Zeit durch seine natürliche Patina nur noch einzigartiger und schöner.

Egg Chair mit Fußteil

Durch das schwarze Fußteil wird dieser Egg Chair mit Stoffbezug zum idealen Lesesessel.

 

Weitere Einrichtungsideen fürs Wohnzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.