Chesterfield Sofas aus Leder, Samt oder Leinen verschönern jedes Wohnzimmer Kommentar schreiben

Das Chesterfield Sofa ist der Klassiker unter den englischen Sitzgelegenheiten. Die Oberfläche des Möbelstücks, in den häufigsten Fällen Leder, wird charakteristisch in einem Rautenmuster in Falten gelegt und mit Lederknöpfen auf dem Rahmen befestigt. Meist handelt es sich bei einem Chesterfield Sofa um einen 2- oder 3-Sitzer. Seinen Namen verdankt das Sofa dem 4. Earl von Chesterfield, der den berühmten Möbelbauer Robert Adam beauftragte, ein Sofa mit aufrechtem Sitz zu fertigen, das dennoch bequem ist. Ein original Chesterfield Möbelstück kommt aus England und muss handgefertigt sein.

Der Klassiker

Dieses Chesterfield Sofa mit braunem Lederbezug ist ein Klassiker. Mit der Zeit gewinnt das Leder durch seine natürliche Patina an Eleganz und wirkt noch edler.

Chesterfield Sofa mit weißem Leinenbezug

Der weiße Leinenbezug dieses Chesterfield Sofas verleiht dem Möbelstück ein modernes Aussehen. Außerdem passt es farblich hervorragend in helle Räume.

Gelber Samtbezug bei einem Chesterfield Sofa

Besonders gemütlich und einladend wirkt dieses Chesterfield Sofa mit gelbem Samtbezug.

Elegant in schwarz

Ein Chesterfieldsofa mit schwarzem Lederbezug verkörpert Stil und Eleganz. Besonders gut zur Geltung kommt das Möbelstück in großen Räumen.

Patriotisch: Chesterfield Sofa mit Union Jack-Motiv

Durch dieses Chesterfield Sofa mit Union Jack-Motiv können Patrioten ihre Liebe zu England ausdrücken.

Sofabezug aus olivfarbenem Samt

Das olivfarbene Chesterfieldsofa mit Samtbezug sieht einfach zum Kuscheln aus. Durch die bunten Zierkissen wirkt das Sofa noch gemütlicher und das Wohnzimmer gewinnt etwas an Farbe.

 

Weitere Einrichtungsideen fürs Wohnzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.